Kopfzeile

Inhalt

Baldige Schliessung der Abstimmungsbüros in Alterswil und St. Antoni

15. Mai 2022
Aufgrund von Erfahrungswerten, daraus gewonnenen Erkenntnissen sowie Analysen werden die Aussenstellen der Abstimmungs- und Wahlbüros ab der Abstimmung vom 25. September 2022 nicht mehr weitergeführt. Es stehen jedoch weiterhin mehrere Möglichkeiten zur Stimmabgabe zur Verfügung.

Die Gemeinde Tafers betreibt seit Anfang der Fusion für das Abstimmungs- und Wahlbüro auch Aussenstellen in den Ortschaften Alterswil und St. Antoni. Diese sind während zwei Stunden durch zwei Personen besetzt. Dem Gemeinderat sowie dem Verwaltungspersonal war es stets wichtig, für eine befristete Dauer nach der Fusion auch die Dienstleistung von Aussen-Abstimmungsbüros zur Verfügung zu stellen.

Seit Januar 2021 wurden jeweils rund 200–250 Stimmcouverts am Wahlsonntag an allen Standorten sowohl in Alterswil als auch in St. Antoni und Tafers abgegeben. Anfangs wurden an den Standorten in Alterswil und St. Antoni noch rund je 50–70 Abstimmende gezählt. Die letzten Male nahm diese Beteiligung um rund 50 % auf zwischen 3040 Abstimmende ab. Die restlichen Abstimmungscouverts gelangten in die Urne in Tafers. Von den Stimmenden am Abstimmungssonntag fallen rund 60–70 % in Tafers an und rund 15–20 % jeweils in Alterswil und St. Antoni. Die Bürgerinnen und Bürger nehmen das Abstimmen und Wählen auf dem Korrespondenzweg sehr stark wahr.

Über 90 % der Abstimmungscouverts gelangen schon heute vorzeitig via Gemeinde-Briefkasten in Alterswil, St. Antoni und Tafers, persönlicher Abgabe vor dem Abstimmungssonntag und über die Post zu uns.

Neuerung ab der übernächsten Abstimmung

Nach sorgfältiger Analyse und nach Abwägung anderer Abgabe-Möglichkeiten werden ab der Abstimmung vom 25. September 2022 die Aussenstellen in Alterswil und St. Antoni geschlossen. Selbstverständlich bleiben nach wie vor folgende Möglichkeiten bestehen:

  • Vorzeitige Abstimmung in Alterswil, St. Antoni und Tafers mittels Abgabe des Couverts am Schalter (während den Öffnungszeiten) oder durch das Einwerfen in die Briefkästen in Alterswil, St. Antoni und Tafers;
  • Vorzeitige Abstimmung mittels Briefversand bei der Post;
  • Abstimmung an der Urne in Tafers am Sonntag von 10–12 Uhr.

Wir hoffen, dass Sie unsere Beweggründe für diese Massnahme nachvollziehen können. Es ist uns wichtig, weiterhin mehrere Möglichkeiten zur Stimmabgabe anzubieten.

Herzlichen Dank für das Verständnis!
 

Rückfragen an:
Helmut Corpataux, Verwaltungsleiter, 026 494 80 10